Matte Acetatfassungen Lunor Brille Pflegecreme

Spätzle sind die schwäbische DNA: traditionell vom Spätzlebrett geschabt, hat sich die Eiertagware international einen Namen gemacht. Zu Weihnachten hat Lunor echte schwäbische Spätzlebretter und Spätzlesmehl verschenkt. Damit das Gericht originalgetreu nachgekocht werden kann, zeigen wir Ihnen im Video die traditionelle Zubereitung. Erfahren Sie, warum wir Schwaben ein bisschen eigen sind und wie Ihnen echte schwäbische Spätzle gelingen.

Es gibt nicht viele Gerichte, die international als „typisch deutsch“ weitreichend bekannt sind. Schnitzel, Bretzeln, Sauerkraut und natürlich Bier, das hierzulande durchaus von so manchem als vollwertige Mahlzeit anerkannt wird. Daneben gibt es aber noch eine deutsche Leckerei, die sich großer Beliebtheit erfreut: schwäbische Spätzle!

Der Lunor Firmensitz liegt am Rande des Schwarzwaldes und zählt offiziell zu Schwaben. Ein Landstrich, dessen Bevölkerung eine große Leidenschaft für Sauberkeit („Kehrwoche!“), traditionelles Spießertum („Schaffe, Schaffe, Häusle baue!“) und natürlich Geiz in finanziellen Angelegenheiten („Kaufsch nix, hasch 100% gespart!“) genauso wie in zwischenmenschlichem Feingefühl („Nix gschwätzt isch Lob genug!“) nachgesagt wird. Ich kann Ihnen versprechen: so unsympathisch wie sich das anhört, sind wir bei Lunor gar nicht.

Vincent Klink, Stuttgarter Sternekoch, sagte in einem Interview: „Wenn wir Maultaschen kochen, dann geht’s um Leben und Tod!“ und so ähnlich verhält es sich auch mit den schwäbischen Spätzle. Das kann ich Ihnen aus leidenschaftlichen Diskussionen im Lunor Team bestätigen:

lunor spaetzle recipe

Schwäbische Spätzle…

  • Mit Wasser, Milch oder Mineralwasser zubereitet?
  • Von Hand geschabt, in der Spätzlepresse oder – Gott bewahre – gekauft?
  • Mit Weizenmehl, Dinkelmehl, Gries oder einer Mischung davon?

Es ist eine Wissenschaft für sich und wir schaffen jetzt klare Tatsachen rund um schwäbische Spätzle – à la Lunor!

Lunor Spätzlemehl aus dem Schwarzwald

Das Spätzlemehl von Lunor besteht aus Weizenmehl, Dinkelmehl, Dunstmehl und Hartweizengrieß. Die perfekte Mischung für Ihre Spätzle! Gemahlen wird es in der Oberen Kapfenhardter Mühle, etwa 15 Kilometer vom Lunor Firmensitz entfernt, in der idyllischen Schwarzwaldgemeinde Unterreichenbach. Die Getreidemühle im Kapfenhardter Tal existiert bereits seit dem 14. Jahrhundert und ist damit ein echter Traditionsbetrieb.

Erste Aufzeichnungen aus dem Jahr 1332 belegen, dass die Oberkapfenhardter Mühle eine sogenannte Bannmühle für die umliegenden Bauern war. Bannmühlen, oder auch Zwangsmühlen, verpflichteten alle Untertanen eines Grundherren ihr Getreide in diesen Mühlen und keinen anderen zu mahlen.

spaetzle mehl flour lunor

Die Obere Kapfenhardter Mühle in ihrer heutigen Funktion ist seit elf Generationen, das heißt seit 1693, im Besitz der Familie Mönch – noch ein Punkt für einen echten Traditionsbetrieb. Wer eine Portion verstaubte Schwarzwaldromantik inhalieren möchte, der kann sich diese Interpretation des Schwazwaldliedes zu Gemüte führen. Geschrieben von Ludwig Auerbach, der durch seinen Aufenthalt im Kapfenhardter Mühlental dazu inspiriert wurde.

Sie sehen: das Lunor Spätzlemehl entstammt einer echten Traditionsmühle, regional aus dem Schwarzwald und wurde mit viel Liebe gemahlen.

Das beste schwäbische Spätzlerezept

Zutaten:

  • 300g Lunor Spätzlemehl
  • 3 Eier
  • 125ml Mineralwasser (mit Kohlensäure)
  • 1 TL Salz

Zubereitung:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alle Zutaten zu einem Teig verrühren, bis er Blasen wirft und zähflüssig vom Löffel gleitet. 10 Minuten quellen lassen. Einen großen Topf bis etwa 10 cm unter den Rand mit Wasser füllen und Salz zugeben. Das Brett etwas über das kochende Wasser halten und mit dem Schaber ganz kleine Portionen über das Wasser schaben. Sobald die Spätzle an der Oberfläche schwimmen sind sie gar. Mit einer Kelle abschöpfen und warmhalten.

Denken Sie dran: Übung macht den Meister (oder die schwäbische Meisterköchin). Nicht selten gelingen die Spätzle erst nach einigen Versuchen. Mit der Zeit bekommen Sie ein Gefühl für den richtigen Spätzleteig und ob ihm noch ein bisschen mehr Mehl oder Flüssigkeit fehlt.

Lunor steht als Brillenmanufaktur für klassische Designs, nachhaltiges Handeln und echte Handwerkskunst. Alles was wir tun, tun wir mit Liebe zum Detail. Selbstverständlich versprühen auch die diesjährigen Weihnachtsgeschenke für besondere Kunden und Partner einen Hauch von Schwarzwaldliebe, Persönlichkeit und Handarbeit. Die Weihnachtskarte wurde von unserer Designerin Anna handgezeichnet. Das Lunor Spätzlebrett stammt aus einer schwäbischen Manufaktur.

Teilen: