Gesichtsformen Brille Lunor A11 Acetat Hornbrille Nerdbrille

Immer wieder fragen sich BrillenträgerInnen, welche Fassung das Gesicht optimal betont. Überhaupt: haben Sie sich schon einmal gefragt, welche Gesichtsform Sie haben? Die Gesichtsform ist eines der wichtigsten Orientierungspunkte beim Kauf einer passenden Brille, entscheidet die Form doch maßgeblich über die Harmonie des Gesichtes. Entdecken Sie im neusten Blogbeitrag, wie Sie Ihre Gesichtsform bestimmen können und die passende Brille für Ihre individuellen Proportionen finden. Lassen Sie sich von zahlreichen Beispielen inspirieren!

Ob uns eine Brille steht, hängt von vielen Faktoren ab. Maßgeblich ist dafür unsere Gesichtsform verantwortlich. Es werden sechs Formen unterschieden: dreieckig, oval, quadratisch, rechteckig, rund und trapezförmig. Es gilt dabei zu beachten, dass jedes Gesicht individuell ist und meistens eine Mischform aus mehreren Formen bildet.

So finden Sie heraus, welche Gesichtsform Sie haben

Stellen Sie sich vor einen Spiegel und achten Sie darauf, dass keine Haare in Ihr Gesicht fallen. Nun fokussieren Sie sich auf die Linie vom Haaransatz, über die seitlichen Konturen über die Wangen bis zum Kinn. Können Sie bereits eine Form erkennen? Falls Ihnen eine Zuordnung schwerfällt, können Sie sich frontal fotografieren und die Linie nachzeichnen. Denke Sie daran, dass eine Mischform möglich ist.

Diese Brille passt zu Ihrer Gesichtsform

Das Wunderbare an Brillen ist, dass sei einige der wenigen Accessoires sind, die die Wirkung ihres Gesichts direkt beeinflussen können. Sie möchten Ihre Gesichtsform optimal betonen? Ihnen erscheint eine Partie zu prominent und möchten diese kaschieren? Alles ist möglich mit der Wahl einer entsprechenden Brille. Die gute Nachricht ist: es gibt wenige No-Gos. Je nach gewünschter Wirkung können unterschiedliche Fassungen zu Ihrer Gesichtsform passen.

Lassen Sie sich von unseren Beispielen inspirieren und denken Sie daran, mit Spaß und experimentierfreudig an die Brillenauswahl heranzugehen.

Dreieckiges Gesicht

Ein dreieckiges Gesicht zeichnet sich durch eine breite Stirnlinie bei spitz zulaufendem Kinn aus. Insgesamt wirkt die obere Gesichtshälfte breiter, als die untere. Dieses Gesicht verträgt gut filigrane und minimalistische Fassungen, die eher rund oder oval sein dürfen, ebenso randlose Brillen. Achten Sie darauf, dass die Bügel oben angesetzt sind und nicht so breit – das würde die oberen Gesichtshälfte noch mehr stärken.

In unserem Beispiel sehen Sie ein dreieckiges Gesicht mit einer eher auffälligen, gewagteren Form in strahlendem Blau. Denn: auch dreieckige Gesichter können durchaus zu den angesagten „Nerdbrillen“ greifen, solange die Fassung filigran gearbeitet ist und eine harmonische Gesamtform aufweist.

Dreieckiges GesichtDreieckiges Gesicht

Ovales Gesicht

Wer eine ovale Gesichtsform hat, darf aus dem Vollen schöpfen! Ovalen Gesichtern sind durch ihre ausgewogene und harmonische Form wahre Alleskönner in Sachen Styling, Frisur, Schmuck und natürlich auch Brillen. Ihnen wir (fast) jedes Modell stehen, die Frage die Sie sich stellen sollten ist, wie sie wirken möchten und ob sie die Brille in den Vordergrund rücken, oder doch eher dezent halten möchten.

Unser Beispiel zeigt das ovale Gesicht mit einer klassischen Metallfassung in Pantoform. Die Brille wirkt eher zurückhaltend und umschmeichelt die Gesichtsformen. Ideal als unauffälliger Alltagsbegleiter!

Ovales GesichtOvales Gesicht

Quadratisches Gesicht

Quadratische Gesichter dürfen sich über eine ausgewogene Strenge und markante Konturen freuen, verleihen sie dem Gesicht doch einen unverwechselbaren Ausdruck. Diese Form ist an den fast gleichlangen Linien an Stirn, Wangen und Kinn zu erkennen. Besonders passend sind für diesen Typ Brillen mit geschwungenen, weichen, harmonischen Formen – zum Beispiel Panto- oder Acetatfassungen, ebenso wie runde Modelle. Wer die Strenge sogar noch betonen möchte, der darf mutig zu kantigen Modellen greifen.

In unserem Beispiel haben wir auf eine zurückhaltende und schmal geschnittene Pantoform gesetzt. Die Acetatfassung schmeichelt den Konturen und nimmt dem Gesicht etwas von seinem markanten Ausdruck.

Quadratisches GesichtQuadratisches Gesicht

Rechteckiges Gesicht

Das rechteckige Gesicht ist vor allem durch seine Länge geprägt. Die seitlichen Konturen der Wangen sind länger angelegt als die Stirn- und Kinnlinie. Meist weisen diese Gesichter gewisse Ecken und Kanten auf, wirken markant und eher maskulin. Wer es versteht, diese Gesichtszüge in Szene zu setzen, darf sich über einen unverwechselbaren Look freuen. Rechteckige Gesichter lassen sich durch zarte Pantoformen harmonisieren. Wer die Länge durchbrechen will, darf auch auf Oversize-Fassungen und markante Modelle zurückgreifen – nur eckig sollten die Brillen dabei nicht sein.

Unser Beispielmodel trägt eine große Pantoform, die einen modernen Look zaubert und als Ausgleich zu den kantigen Längen des Gesichts wirkt. Wer möchte, darf gerne zu einer noch größeren Fassung greifen. Auf jeden Fall sollten rechteckige Gesichtstypen auch mit zarten oder transparenten Farben und Farbverläufen experimentieren.

Rechteckiges GesichtRechteckiges Gesicht

Rundes Gesicht

Runde Gesichter versprühen einen lieblichen Charme und wirken sehr harmonisch und weiblich. Gerade Frauen mit runden Gesichtern wirken oft „niedlich“ – nicht immer zu deren Freude. Runde Gesichter lassen sich dadurch erkennen, dass sie sehr flächig wirken und wenig markante Kontur aufweisen. Meist sind Länge und Breite der Gesichter gleich, der Haaransatz gleichmäßig geschwungen und das Kinn kaum spitz zulaufend. Runde Gesichtsformen sollten ebenso runde und softe Fassungen nur dann wählen, wenn der liebliche Ausdruck bewusst verstärkt werden soll. Meist steht diesen Gesichtern jedoch eher dezente und zurückhaltende Modelle – zum Beispiel aus filigranem Metall oder komplett randlos. Kontraste können mit eckigen Fassungen gesetzt werden, die die Länge des runden Gesichts bewusst durchbrechen und so mehr Ausdruck verleihen.

In unserem Beispiel sehen Sie ein rundes Gesicht mit einer eckigen Retrofassung. Die kantige Fassung mit den tief angesetzten Bügeln schafft eine Unterbrechung und gibt dem harmonischen Gesicht einen markanten Touch.

Rundes GesichtRundes Gesicht

Trapezförmiges Gesicht

Trapezförmige Gesichter zeichnen sich dadurch aus, dass sie in der unteren Gesichtshälfte breiter sind als in der oberen. Die Stirnlinie ist kürzer als die Kinnlinie. Das führt dazu, dass die Wangen- und Kinnpartie das Erscheinungsbild dominiert. Um diese Gesichtsform zu harmonisieren, eigenen sich Brillen, die die obere Gesichtshälfte betonen. Achten Sie dabei jedoch darauf, dass die Fassung nicht breiter sein sollte als die breiteste Stelle des Gesichtes. Cateyebrillen und Fassungen mit Doppelsteg (Achtung, die klassische Pilotenbrille darf nicht zu bauchig sein) eignen sich genauso hervorragend wie Modelle mit geschwungenen Linien oder eine betonten Brauenpartie.

In unserem Beispiel haben wir mit einer Vintagefassung gearbeitet, die die Brauenpartie durch einen Acetatrand hervorhebt. Gleichzeitig ist der untere Teil der Brille unauffällig und filigran mit Titan gearbeitet – der perfekte Ausgleich zu einem trapezförmigen Gesicht.

Trapezförmiges GesichtTrapezförmiges Gesicht

Alle vorgestellten Modelle finden Sie unter www.lunor.com. Wir bei Lunor fertigen all unsere Acetatbrillen in Familienbetrieben in Süddeutschland. So gewährleisten wir höchste Qualität, traditionsreiches Handwerk und faire Arbeitsbedingungen. Die Produktionen liegen logistisch günstig, sodass wir äußerst kurze Lieferwege haben. Wir können jede Brille bis zu ihrem Ursprung, der Herstellung des Rohstoffes zurückverfolgen.

Teilen: